Generalvollmacht

Die Generalvollmacht ist die umfassendste Form der Vollmacht. D.h., der Bevollmächtigte darf den Vollmachtgeber ggf. in allen Angelegenheiten vertreten, für die rechtliche Stellvertretung möglich ist.

Eine Generalvollmacht kann als Vorsorge für den Fall erteilt werden, dass man selbst nicht mehr handeln kann (vgl. Vorsorge­voll­macht), oder auch einfach aus praktischen Gründen, z.B. weil der Vollmachtgeber im Ausland lebt.

Unter Umständen ist es sinnvoll, einzelne Teilbereiche in der Vollmacht genau aufzuführen, um sie einzuschränken. Über die Gestaltung einer individuellen Generalvollmacht weiß der Notar Bescheid.