Scheidungsfolgenvereinbarung, Unterhalt

Die einvernehmliche Trennung ist schneller und preiswerter als ein gesetzlich ausgetragener Scheidungskampf. Ein gemeinsames Verhandlungsergebnis ist Ausdruck des gegenseitigen Respekts und wird von beiden in aller Regel besser angenommen.

Dieses einvernehmliche Ergebnis kann in einer notariellen Scheidungsfolgenvereinbarung festgelegt werden. Neben güterrechtlichen Regelungen können auch Vereinbarungen über Unterhalt, die Ausübung von Sorge- und Umgangsrechts und die Zuweisung der Ehewohnung nebst Aufteilung des Hausrates inklusive erbrechtliche Folgen festgeschrieben werden.

Eine umfassende, einvernehmliche Scheidungsfolgenvereinbarung erleichtert und verkürzt das gerichtliche Scheidungsverfahren.